Suunto Eon Steel

      Keine Kommentare zu Suunto Eon Steel

eon steel 3 - indexMit dem Eon Steel hat Suunto einen neuen Armbandcomputer mit Luftintegration auf den Markt gebracht, der mit großem Farbdisplay (320x240px) aufwartet und dessen Rechenprogramm sowohl für normale Pressluft, als auch für Nitrox, Trimix und tauchen mit Kreislaufgeräten (CCR) genutzt werden kann. Mittels Sender (Tank POD) lassen sich dem Computer bis zu 10 verschiedene Flaschen zuordnen.
Über die Umschaltung des Darstellungsmodus lässt sich ein digitaler Kompass mit 3D-Neigungsausgleich aktivieren.

eon steel 2 - indexDer neue Suunto Tauchcomputer ist knappe 10,5 cm breit, 6 cm hoch und besitzt eine Stärke von 2,3 cm. Der 347gr schwere Eon Steel verfügt über eine wiederaufladbare Batterie die laut Hersteller eine Kapazität von 20-40 Stunden hat und deren Aufladung über ein USB-Kabel erfolgt. Das Display lässt sich auf verschiedene Darstellungsdesigns umschalten und ist drehbar.

Ein erster Produktbericht ist im Tauchermagazin Unterwasser 02/16 auf den Seiten 100/101 veröffentlicht.
Der augenblickliche Marktpreis dieses sehr anspruchsvollen Tauchcomputers bewegt sich (ohne Sender) zwischen 775 und 999 EUR.

Zählt man sich zu der Gruppe Taucher die ihrem Hobby überwiegend auf Fernreisen (und das vielleicht noch in wärmere Gefilde) frönt, kann auf die Mitnahme eines solchen sehr leistungsfähige TC getrost verzichtet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.